Willkomma bi ünsch im Museum und in der alten Rohrmühle!

 

Unser Museum ist am 27., 28., 29. u. 30.12.2017  jeweils von 15:00 - 17:00 Uhr geöffnet,

ab 03. Januar 2018 - 13. Apri 2018 jeweils Mittwoch und Freitag von 15:00 - 17:00 Uhr.

Wir freuen uns, Sie dann herzlich willkommen zu heissen.

 

Auf Anfrage sind wir auch ausserhalb der Öffnungszeiten jederzeit für eine 
Führung oder für eine Ziviltrauung gerne für Sie da.

Tel. 079 440 69 48 oder info@museum-klosters.ch

Möchten Sie Ihren Anlass mit einer Führung und einem feinen Apero beginnen, oder die Ziviltrauung an einem schönen Ort durchführen?
Dann sind Sie im 450 Jahre alten Prättigauer Bauernhaus "Nutli Hüschi" genau am richtigen Ort.
Rufen Sie einfach an.

Auskunft unter: 079 440 69 48 oder info@museum-klosters.ch

 

Für zivile Trauungen:

Zivilstandsamt Prättigau/Davos

Telefon  081 414 32 80

Mail  zapd@praettigau-davos.ch

 

 

Das Museumsteam

 

Annamaria, Edith, Monika und Barbara

 

" KULTUR UND GNUSS"

 

 

Apéro nach der Ziviltrauung oder nach einer Führung

Folgende einheimische Gastrobetriebe bieten das Catering an:

Kesslerhof, Wynegg, Höhwald, Chesa Grischuna, Steinbock, Alpenrösli

 

Tipp:

Nach Kultur und Genuss noch eine gemütliche Kutschenfahrt nach Garfiun zum
Mittagessen oder Nachtessen mit Flütsch Kutschenbetriebe Klosters.

"Abschalten und Geniessen " Das ist Urlaub pur!

Museumsstube
Museumsstube

Museumsstubä                                                                      

 

Hengärä in dr gmüätlichä Walserstubä, und schi eifach Ziit nää!

Klein und Fein

Ein Museum, das man einfach gerne hat.

 

 


Rohrmühle-Müller

 

Hanspeter Hobi

Rohrmühle am Mülliweg Klosters
Rohrmühle am Mülliweg Klosters

 

Rohrmühle                                                                             

Auch in der alten Rohrmühle können Sie ein Stück

Bündner Geschichte erleben.

 

Für eine Führung nehmen Sie bitte mit

Hanspeter Hobi Kontakt auf.   Tel. 079 438 23 80

 

 

Experiment "Kornfeld"
Jederzeit zu Besichtigen


Hafer, Gerste, Dinkel, und Weizen